Vermögen aufbauen ist einfacher als Du denkst

Gold und Vermögen

„Ja um Himmels Willen“ Vielleicht ging dir ja genau das beim Lesen durch den Kopf ?

Wer kennt es nicht: Schule, Ausbildung, vielleicht schon ein Studium hinter dir? Dann die Wohnungssuche. Bei dem Immobilienmarkt. Nicht gerade ein „Zuckerschlecken“. Von den Preisen mal ganz zu schweigen. Alles kostet und leben will man jetzt, wo man endlich ein bisschen Geld hat.

Wer denkt also jetzt schon an Vermögen?

Zugegeben: ein abstrakter Begriff. „Vermögen aufbauen“ vielleicht sogar ganz aus dem Nichts?

Wo´s doch auch gar nirgends mehr „etwas gibt“ (Stichwort Nullzins). Allerdings ist es auch sinnvoll, deine eiserne Reserve auf einem Tagegeldkonto ohne Zins liegen zu haben. Oder wenn du weißt, dass du dein Geld zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder brauchst, Geldanlagen zu bevorzogen, wo du ohne Verlust wieder an dein Geld kommst. Auch hier haben wir Möglichkeiten.

Ich zeige dir jetzt, dass es nicht so sehr die Zeiten oder die Umstände waren oder sind, die den Ausschlag geben. Ob du, der du am Anfang noch wenig oder gar kein Geld hast, es trotzdem (was für n altmodischer Begriff) zu etwas bringst oder ob es eben so bleibt, dass am Ende vom Geld immer noch soooo viel Monat bleibt…

Was ist das eigentlich: Vermögen?

Im Grunde ist Vermögen schon das Geld, das dir Großeltern oder Eltern geschenkt haben und das nun oft auf einem Sparbuch, Bausparvertrag oder Tagesgeldkonten schlummert. Das Wort hab ich nicht einfach nur so gewählt, denn meistens schläft es in der Tat. Oft sind es Produkte, die vom Zins leben oder lebten und nun langsam und sicher immer weniger wert werden. Aber dazu später mehr. 

gut gehen lassen

Das sind natürlich auch schon kleine Vermögen, die aber ziemlich gefährdet sind, weil es sich eben häufig ausschließlich um Zinsprodukte handelt. Und ich meine jetzt auch nicht deine eiserne Reserve, den 2000 - 3000 €, die eben immer verfügbar bleiben müssen, sondern von Geldern, die darüber hinaus vielleicht schon bei dir schlummern?

Wie man solche Mini-Vermögen sicherer machen kann oder dein ganz neues, eigenes Vermögen aufbaut, erkläre ich gleich:

Vermögen sind im Grunde genommen alle Werte, die es in unserer modernen Welt gibt. Es wird unterteilt in Geldwerte (Bausparverträge, Sparbücher, Renten- und Lebensversicherungen, Tagesgelder) und Sachwerte (Schmuck, Oldtimer, Gold, Unternehmensbeteiligungen =Aktien, Aktienfonds, Wohnungen, Häuser).

Was sind denn nun aber die Voraussetzungen, um dein Vermögen zu begründen und aufzubauen?

Hier will ich ganz offen und sehr ungeschminkt reden: du selbst!

Es gibt, ein regelmäßiges Einkommen oberhalb des Existenzminimums vorausgesetzt, genau 2 Typen von Menschen. Nämlich:

Diejenigen, die´s nie zu etwas bringen werden,
weil in ihren Köpfen Gewohnheiten und Glaubensätze hinterlegt sind, die klingen wie: „Bei mir kann sowieso nie etwas übrigbleiben“; „Wer weiß, was morgen kommt? Hab ich da überhaupt noch Arbeit und Geld?“ oder „Ach, jetzt erstmal noch warten. Morgen ist ja auch noch ein Tag.“

…oder die anderen (vielleicht gehörst du dazu)
Denn du spürst vielleicht heute schon: „Geld und Vermögen ist nicht Alles, aber ohne Geld und Vermögen ist ganz vieles Nichts.“

Vermögen ist nämlich allem Eines, wenn es dann mal wie ein Gebäude steht: Sicherheit und vor Allem ...Deine Freiheit 

Es kommt also, ein regelmäßiger Geldeingang vorausgesetzt, unbedingt auf dich an!

Und wie krieg ich das nun hin?

STUFE EINS

Da gibt es seit Jahrzehnten die goldene Regel: „Sobald du regelmäßig mehr als vorher verdienst, nimm die eine Hälfte und gönn dir was und… spar die andere Hälfte“

Hört sich einfach an und … ist es auch, wenn du Typ 2 oben bist. 😉

Diese Hälfte oben, legst du also auf die hohe Kante und zwar, in den ersten Monaten nach Berufseinstieg, unbedingt auf ein Tagesgeldkonto, auch wenn der Zins darauf aktuell fast null ist.

Warum? Weil du so prüfst, ob du mit dem übrigen Geld klar kommst, aber auch, weil du so die 3 Monatsgehälter auf die Seite bringst, die du unbedingt als eiserne Reserve immer verfügbar halten solltest.

STUFE ZWEI

Hier kommen nun wir ins Spiel. Im Grunde genommen zeigen wir dir, wie du dein Sparpotential mittel- und langfristig auf deine Wünsche und Ziele abstimmst. Diese stehen bei uns nämlich an erster Stelle: Was möchtest du in 7, in 12, in 15 Jahren? Wann willst du mal langsamer treten? Erst mit 67 oder vielleicht doch schon viel früher? Wie soll dein Vermögen ausschauen? Aus ein paar Häusern? Einer Wohnung? Aus Kapital, das sich für dich (auch heute noch) mit 4 bis 6 realistischen Prozent verzinst?  Aus Gold? Oldtimern? 

Darüber reden wir mit dir. Wohin willst du? Selbst wenn du das heute noch nicht so genau weißt, vielleicht sogar besonders dann, können sich die ersten Gespräche besonders für dich lohnen. Denn wir zeigen dir, was Geld vermag und was es, für dich allein und/oder auch deine Familie sein könnte. Hier noch ein Punkt, den wir sehr ernst nehmen: Was nutzt dir das Alles, wenn dein Vermögen lang nicht so wächst, wie es könnte oder sogar müsste? Weil nämlich laufende Kosten deine Anlagen ausbremsen? Diese Thematik nehmen wir sehr ernst. Hier sind wir führend im Bereich der Aufdeckung von (auch versteckten) Kosten in Finanzprodukten. Wir kommunizieren hier nach den ersten gratis Gesprächen sehr offen und transparent. Du kannst dir sicher sein, dass sich das für dich lohnen wird, verglichen mit Standard-Bank- oder Standard-Versicherungsprodukten.

Vereinbare also gerne einen Termin. Wir kommen nicht zu dir, du auch nicht zu uns, außer natürlich du wohnst vor Ort: Unsere Beratung läuft seit Jahren moderner ab: Du kennst vielleicht Check24? Das sind auch Makler, wie wir- nur dass du bei uns deinen persönlichen Ansprechpartner hast, der dich auch berät. Du wirst mit den Vergleichen nicht allein gelassen.

Denn, wie erkennst du, wo bei den Vergleichen die Haken und Ösen sind? Glaubst du an die Ergebnisse der Vergleiche? Besser nicht, denn der Gesetzgeber hat den Anbietern sehr kreative Ablaufdarstellungen belassen, die diese dann an diese Versicherungsmaklerportale senden. 

Bei uns hast du den Vorteil des Zugangs zum Maklermarkt (wie Check24), aber eben auch die persönliche Online-Telefonberatung, um realistische und individuelle Ablaufberechnungen von uns zu erhalten, die alle Kosten mit einbeziehen und dann noch weit über die pure ETF Schienen hinausreichen.

Es ist (fast) nie zu spät, eigene Wege zu gehen, wir freuen uns darauf, dich oder Sie kennen zu lernen!


Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3