11. Dezember 2020

Berufsunfähigkeits-versicherung Volkswohlbund

Der Volkswohlbund hat eine sehr gute Risikoprüfung- das heißt, hier machen wir sehr gerne Voranfragen – und: eine normale Annahme ist die erste Grundlage für eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung.

Nachdem er auch in den Bedingungen für Studenten die Klausel herausgenommen hat, dass bei Studienabbruch der Beitrag teurer werden kann und für Schüler eine Nachprüfungsoption besteht, gehören die Bedingungen zu den besten am Markt – Vor allem die Erhöhungsmöglichkeiten sind sehr attraktiv.

 Ein kleiner Wehrmutstropfen steckt darin, dass Erhöhungen zwar ohne Gesundheitsprüfungen gut sind, allerdings Berufs- oder Freizeitrisiken dabei geprüft werden – das haben andere Versicherungen schon besser gelöst.

Trotzdem gehört der Volkswohlbund auf jeden Fall zu den Top-Anbietern von Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Natürlich haben wir auch hier einen Vergleich der positiven und negativen Bedingungen gemacht für diejenigen unter euch, die da einmal genau schauen möchten

Hier unser Test der positiven Bedingungen:

Der folgende Vergleich wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Listen werden regelmäßig überprüft, jedoch kann keine Garantie für die Aktualität aller aufgeführten Punkte übernommen werden.

Volkswohlbund, Stand AVB 010.2020

  • der Tarif die Berufsunfähigkeit des Studierende absichert,
  • keine Schlechterstellung bei Studienabbruch möglich ist,
  • bei Studierende Berücksichtigung der Lebensstellung des angestrebten Berufes, die normalerweise mit dem erfolgreichem Abschluss des Studiums erreicht wird,
  • vorläufiger Versicherungsschutz für Krankheiten und Unfälle,
  • Antragsfragen teilweise nur 3 Jahre rückwirkend,
  • Günstigerprüfung bei Berufswechsel,
  • Beitragsfreistellung oder Stundung bei Zahlungsschwierigkeiten,
  • Nachversicherung ohne und mit Ereignis,
  • Sonderregelung für Studienanfänger: zusätzliche Nachversicherung um 100 % max. auf 2.000 Euro möglich,
  • Sonderregelung bei Beginn einer Ausbildung: zusätzliche Nachversicherung um 100 % max. auf 1.500 Euro möglich,
  • Sonderregelung für Berufseinsteiger: zusätzliche Nachversicherung zum Studienabschluss um 100 % max. auf 2.500 Euro möglich, d.h. max. Gesamtrente von 3.500 Euro während der Vertragslaufzeit möglich,
  • zusätzliche Nachversicherung bei Erhöhung des Einkommens um mind. 10 %: um 500 €, insgesamt max. 1.500 € bis auf eine Gesamtrente von 4.000 € möglich,
  • kein Zusatz „mehr als altersentsprechender“ Kräfteverfall,
  • Infektionsklausel für alle Berufe, ab mind. 50 % -Tätigkeitsverbot,
  • klare Regelung der Einkommenseinbuße bei der Umorganisation von Selbständigen,
  • vereinfachtes Prüfverfahren bei speziellen Beeinträchtigungen (Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Einschränkung oder Verletzung der Lunge, Querschnittslähmung, vollständiger Sprach-/Seh-/Hör-Verlust) für max 18 Monate,
  • grobe Fahrlässigkeit und vorsätzliches Verhalten im Straßenverkehr eingeschlossen,
  • Verzicht auf Ausschluss ABC-Waffen (soweit nicht der kriegs- oder Strahlenausschluss berührt wird),
  • keine Anzeige von Gesundheitszustandsänderungen während des Leistungsbezuges nötig,
  • weltweiter Versicherungsschutz,
  • Verlängerung der Versicherungsdauer, wenn die Regelaltersgrenze angehoben wird, wenn eine Versicherungsdauer mindestens bis zum Endalter 67 vereinbart wurde,
  • eine Leistungsdynamik gewählt werden kann,
  • optional AU-Option: AU-Leistung entsprechend § 5 Entgeltfortzahlungsgesetz (max. 36 Monate) bei Schülern bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres ohne Mehrbeitrag mitversichert,
  • optional Pflegepaket vereinbar,
  • die Gesellschaft ein sehr erfahrener BU-Versicherer ist.

Und wie immer: hier die negativen Punkte unseres Testes

Nachteilig kann sich u.a. auswirken:

  • Stundung der Beiträge für insgesamt max. 24 Monate (bei Elternzeit 36 Monate) und erst nach dem 3. Versicherungsjahr,
  • Angemessenheitsprüfung bei Beitrags-Leistungsdynamik ab Obergrenze, ist erst im Versicherungsschein ersichtlich,
  • Prüfung der Berufsrisiken bei der Nachversicherung, wenn bei Vertragsabschluss Studierender oder Schüler,
  • Prüfung der Freizeitrisiken bei der Nachversicherung,
  • das Erlöschen der Nachversicherung bei erstmaliger Stellung eines Leistungsantrages,
  • möglich Gesamtrente 2.500 Euro mit der Nachversicherung,
  • medizinische Mitwirkungspflicht: ärztlichen Anweisungen ist zu folgen (z. Bsp. Suchtentzug),
  • Teilzeitklausel: nur aus den oben genannten Gründen, gesetzliche Nachweise erforderlich,
  • keine Dienstunfähigkeitsklausel.

Wenn du dich also nicht selbst mit dem Thema herumschlagen möchtest, melde dich einfach bei uns über das Kontaktformular oder noch einfacher: vereinbare einfach einen Termin hier, bei einem unserer Experten für Berufsunfähigkeit.

Judith Schmied

Beitrag von Judith Schmied, Spezialistin für Berufsunfähigkeit

Mehr über unser Team


Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3