05. Juni 2020

Wann ist ein Schüler noch Schüler?

Jedes Jahr im Frühjahr wollen viele Eltern Ihre Kinder noch absichern gegen Berufsunfähigkeit und das am liebsten noch als Schüler, zumindest wenn hinterher z.B ein handwerklicher Beruf begonnen wird.

 Teurer sind handwerkliche, künstlerische, sportliche Berufe oder auch Lehramtsstudenten. Hier wäre eine Einstufung als Schüler interessant. Mehr dazu findest du hier

Aber: wann ist denn ein Schüler noch ein Schüler? Jetzt wird’s unübersichtlich, denn jede Berufsunfähigkeitsversicherung handhabt das anders - und die Aussagen sind manchmal sehr unterschiedlich. Oft muss man genau hinschauen.

Am Einfachsten macht es die LV 1871:

  • bis zum 31.7. ist ein Schüler ein Schüler, auch wenn er schon einen Ausbildungsvertrag in der Hand hat. Super, hier muss man nichts nachprüfen

Die Alte Leipziger und die Swiss Life sagen:

  • »Schüler« bis zum Beginn der Sommerferien des jeweiligen Bundeslandes. Der Antrag muss innerhalb der ersten Woche nach Ferienbeginn eingegangen sein. Ein späterer Eingang führt zu einer individuellen Prüfung.

Hier muss also immer individuell geprüft werden

Allianz, Basler, Condor; Württembergische, Volkswohlbund:

  • Bis Schüler Zeugnis in der Hand hat

Die Bayerische:

  • Als Schüler gilt der Betroffene bis zum offiziellen Schulabschluss und darüber hinaus, wenn keine berufliche Tätigkeit aufgenommen wird.

HDI

  • Eine Einstufung als Schüler ist so lange möglich, wie der Schüler in einer Schule angemeldet ist. Die Schulzeit endet mit Bestehen der Abschlussprüfung, spätestens aber am Tag der Aushändigung des Abschlusszeugnisses. Wenn eine Prüfung nicht vorgesehen ist, endet die Schulzeit mit dem Tag der tatsächlichen planmässigen Beendigung“ (was immer das letzte heißt)
  • Vorsicht hier: falls schon Zusage oder Vertrag für einen bei HDI unversicherbaren Beruf, z.B Polizeibeamter, dann würde der nicht genommen werden

Und dann gibts hier noch z.B die ERGO

Hier ist es völlig egal, ob jemand noch als Schüler eingestuft wird- denn der Beruf muss sowieso nachgemeldete werden - da muss man wirklich vorsichtig sein, wenn der Beruf ein teurer wird.

An dieser Liste seht ihr schon sehr gut, wie der Teufel im Detail steckt. In welchem Bundesland lebst du, hast du dein Zeugnis schon? Davon kann es abhängen, ob du noch als Schüler versichert werden kannst. Dazu kommt, dass nicht jeder handwerkliche Beruf teurer ist, denn es hängt auch von der Schulform ab, was günstiger wäre, also muss auch das geprüft werden.

Dann ist es gut, jemand an der Seite zu haben, der solche Dinge einfach weiß und grundsätzlich immer prüft.


Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3