03. Mai 2020

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Warum solltest du schon als Schüler eine Berufsunfähigkeitsabsicherung machen, obwohl du noch gar keinen Beruf hast? Und warum wäre es gut, wenn deine Eltern hier für dich schon vorsorgen?

Warum schon als Schüler – kurz und knapp?

  • Nach der Haftpflichtversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung die wichtigste Versicherung
  • Inzwischen können Kinder schon ab 10 Jahren versichert werden und sichern sich hier ihren Gesundheitszustand und das Eintrittsalter. Daher ist eine BU schon für Kinder sinnvoll.
  • Bei einigen Berufen, vor allem handwerklichen, aber auch sozialen Berufen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung viel teurer als für Schüler – daher, schon als Schüler versichert, bleibt der günstige Beitrag erhalten.

Berufsunfähigkeitsversicherung ab welchem Alter

Inzwischen kann man schon ab dem Alter von 10 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen – mir wäre es am liebsten, wenn das schon bei Schulbeginn ginge, denn die Zahl der Schüler häuft sich, die schon psychische Probleme haben. Und da psychische Probleme inzwischen die Hauptursache sind, warum jemand irgendwann mal berufsunfähig wird, ist es nahezu unmöglich eine Absicherung zu bekommen, wenn es schon Behandlungen bei einem Psychologen oder Psychiater gab oder wenn psychische Diagnosen in der Arzt Akte zu finden sind.

ADS, ADHS, Anpassungsstörungen, Ticks, leider auch schon Lese-Rechtschreibschwächen, Migräne – immer häufiger werden wir schon bei jungen Menschen damit konfrontiert. Dann gibt es meist nur noch die Möglichkeit, eine andere Art der Versicherung zu wählen, z.B eine Grundfähigkeitsversicherung (Psyche ist hier nicht mitversichert) oder eine Multi-Risk-Versicherung. Was noch geht, prüfen wir natürlich, aber besser wäre es eine Absicherung zu haben, bevor eine Krankheit auftritt. Übrigens auch Rückenbeschwerden fangen schon früh an. Deswegen empfehlen wir, eine Berufsunfähigkeitsversicherung schon so früh wie möglich zu machen- der spätere Beruf ist dann automatisch mit abgesichert und muss im Normalfall auch nicht nachgemeldet werden.

Warum ist eine BU für Kinder noch sinnvoll

Noch ein wichtiger Punkt, warum es so sinnvoll ist, die Berufsunfähigkeitsversicherung schon im jungen Alter, als Schüler zu machen: Im Antrag werden auch immer gefährliche Sportarten abgefragt: Klettern, Tauchen, Fliegen, Kampfsport, Mannschaftsportarten, wie Rugby oder American Football, Reiten. Hier gibt es dann Ausschlüsse oder hohe Zuschläge, das kann schnell das Doppelte kosten. Und das ist dann richtig teuer. Die Kinder üben die Sportarten meist nur als Freizeitsport in geringem Rahmen aus, das kann dann problemlos mitversichert werden und im günstigsten Fall wird auch nicht bei der Erhöhung der Rente nach Hobbys gefragt.

Wichtige Versicherung für Kinder- Kinderinvaliditätsversicherung

Am besten ist es sogar, die Kinder sehr früh mit einer Kinderinvaliditätsversicherung abzusichern, das geht schon nach wenigen Wochen. Dabei sind Krankheit und Unfall mit einer Rente abgesichert, allerdings meist keine psychischen Störungen. Im Grunde ist die Kinderinvaliditätsversicherung eine Grundfähigkeitsversicherung, die möglichst eine BU-Option haben sollte, das heißt die Kinderinvaliditätsversicherung kann später ohne Gesundheitsfragen in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden. Allerdings meist erst wenn schon ein Beruf begonnen wird und falls dieser Beruf einen hohen Beitrag bei der Berufsunfähigkeitsversicherung hat, ist das nicht so optimal. Die Alte Leipziger bietet deshalb schon eine BU-Wechseloption an ab 10 Jahre – als Schüler.

Ob die BU-Versicherung für einen Schüler günstiger ist, hängt vom Beruf ab

Nicht immer ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für den Schüler günstiger. Wird später studiert oder ein Bürojob angenommen, sind die Beiträge niedriger – daher suchen wir möglichst immer Versicherungen für Schüler heraus, bei denen der Beruf nachgemeldet werden kann, das heißt, es wird später eventuell günstiger- aber teurer kann es nie werden.

Denn bei handwerklichen, sozialen oder künstlerischen Berufen ist eine Berufsunfähigkeit oft teurer oder sogar gar nicht mehr möglich, wenn dann schon der Schüler abgesichert wurde, bleibt der günstige Beitrag erhalten. Das bedeutet, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung die schon für den Schüler gemacht wurde, niemals einen Nachteil hat- bei einem Beruf, der weniger Beitrag hat, wird einfach nachgemeldet, bei einem Beruf der teurer wäre ist keine Nachmeldung nötig.

Berufsunfähigkeit oder Schulunfähigkeit?

Solange das Kind noch Schüler ist, gibt es noch keinen Beruf, daher muss darauf geachtet werden, dass die BU eine Definition für Schüler hat- also bei Schulunfähigkeit bezahlt. Es gibt also eine Rente, wenn das Kind voraussichtlich mindestens 6 Monate lang zu 50 % nicht mehr am Schulunterricht teilnehmen kann – ob wegen einem Unfall oder einer Krankheit ist egal. Diese Rente wird bezahlt, solange das Kind krank ist. Es sollte auch nicht auf andere Schulformen verwiesen werden können

Grundsätzlich empfehlen wir nur eine echte Berufsunfähigkeitsversicherung, denn hier muss später kein Beruf nachgemeldet werden. Es gibt auch Schulunfähigkeitsversicherung, die aber rechtzeitig umgewandelt werden müssen in eine Berufsunfähigkeit – der Preis hängt dann vom Beruf ab und oft gibt es weitere Einschränkungen.

Wichtige Merkmale einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

  • Nachversicherungsgarantie
  • Keine Nachmeldung bei Berufsbeginn
  • Besserstellung bei Studium oder Bürojob oder Wechsel in höhere Schulform

Nachversicherungsgarantie

Für Schüler wird meist nur eine BU-Rente von 1000 € angeboten (in der Oberstufe sind oft auch 1500 € möglich). Später wird das zu wenig sein. Also sollte die BU-Rente erhöht werden können, möglichst ohne Gesundheitsfragen, noch besser ohne Risikofragen (Beruf, Hobby, Körpergröße/Gewicht, Rauchverhalten).

Nachmeldung bei Berufsbeginn

Es gib immer noch Berufsunfähigkeitsversicherungen, bei denen nachgemeldet werden muss, sobald ein Beruf begonnen wird. Das kann teuer werden. Im Moment ist das zum Beispiel bei der ERGO der Fall oder bei der Continentale.

Besserstellung bei Studium, Bürojob oder Wechsel in höhere Schulform

Manche Versicherungen bieten schon eine Besserstellungsgarantie in dem Moment an, wenn von der Hauptschule in die Realschule gewechselt wird oder die Oberstufe eines Gymnasiums erreicht wird. Da die Beiträge am günstigsten sind im Gymnasium oder Fachhochschule und am teuersten in der Hauptschule, ist diese Option vor allem wenn schon mit 10 Jahren begonnen wird, sehr wichtig. Wenn dann studiert wird oder ein risikoarmer Beruf (nach der Statistik der Versicherungen) gewählt wird, kann der Beitrag noch einmal günstiger werden bei der richtigen Versicherung.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler?

Am teuersten ist der Hauptschüler, dann kommt der Realschüler, dann der Gymnasiast.

1000 € Rente bis 67 bewegen sich zwischen 30 – 55 € im Monat.

Welche BU-Versicherungen wir empfehlen für Schüler findest du hier, auch mit den Gründen dafür. Übrigens ändert sich das ständig, da die Versicherer inzwischen die Schüler als Zielgruppe entdeckt haben und daher immer mehr Berufsunfähigkeitsversicherungen angeboten werden. Inzwischen gibt es schon eine ganze Menge Möglichkeiten ab dem Alter von 10 Jahren- früher war ein Eintrittsalter von 16 Jahren notwendig.

Liebe Eltern

Euch ist es immer wichtig, euren Kinden den bestmöglichen Start ins Leben mitzugeben. Dazu gehört: eine möglichst gute Bildung, natürlich ein Dach über dem Kopf, Essen und Trinken, viel Liebe und noch so Einiges andere dazu. Das wisst ihr alle selbst am Besten, was euer Kind so braucht. Aber denkt auch einmal an die Zukunft, denkt einmal daran, dass es dummerweise auch einmal passieren kann, dass euer Kind den besten Start von euch bekommen hat, aber gegen Krankheit oder Unfall ist es nicht gefeit. Damit dein Kind sich dann noch ein bisschen mehr leisten kann, als das absolut nötige, dafür gibt es Absicherungen, wie zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung. Und wenn diese möglichst früh gemacht wird, ist dein Kind meist noch gesund - und die Versicherung hat keine Ausschlüsse. Daher denkt früh genug daran, bevor es zu spät ist.

Hier findest du alles zu Versicherungen für Kinder

Hier haben wir uns den aktuellen Finanztest zur Schüler-BU einmal genauer angeschaut.

 

Dabei wichtig:

  • jetzt schon an später denken - welche Gestaltungsmöglichkeiten muss so eine Versicherung denn haben
  • jetzt schon die sinnvollste Versicherung wählen - denn später noch wechseln kann schwierig werden
  • Keine Versicherungssumme unter 1000 € nehmen, außer es geht wirklich nicht anders
  • bis zum Rentenalter versichern, kürzere Laufzeiten sind zwar billiger, aber was ist, wenn das Kind wirklich früh berufsunfähig wird, dann hat es noch nichts auf der Seite um die entstehende Lücke zu überbrücken
  • möglichst gleich eine Berufsunfähigkeitsversicherung machen, keine Erwerbsunfähigkeitsversicherung, denn bei Berufsbeginn werden zwar bei Umwandlung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung meist keine Gesundheitsfragen gestellt, aber der Beruf wird bewertet - und das kann richtig teuer werden!

Wenn du dich nicht selbst mit dem Thema herumschlagen möchtest, melde dich einfach bei uns über das Kontaktformular oder noch einfacher: vereinbare einfach einen Termin hier, bei einem unserer Experten für Berufsunfähigkeit.

Judith Schmied

Beitrag von Judith Schmied, Spezialistin für Berufsunfähigkeit für junge Menschen

Mehr über unser Team


Finanzteam26-Logo
Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3