04. Oktober 2020

Wann ist der beste Zeitpunkt, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu machen?

Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird, ist die nach dem besten Zeitpunkt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Hier gibt es eine einfache Antwort: Am besten dann, wenn du noch völlig gesund bist, denn alles, was du schon hast, kannst du nicht mehr versichern

Vorerkrankungen bei Berufsunfähigkeitsversicherungen

 Warst du schon einmal beim Orthopäden? Dann wird oft eine Skoliose festgestellt, HWS-Syndrom ist gefühlsmäßig schon Standard. Wolltest du eine Prüfung nicht mitschreiben und brauchtest eine Krankschreibung, dann steht gerne eine sogenannte F-Diagnose in den Unterlagen. F-Diagnosen haben immer etwas mit der Psyche zu tun – und das hören die Versicherungen gar nicht gerne. Depressive Verstimmung, Erschöpfungszustände, schnell mal in die Arztakte geschrieben, keinerlei Behandlungen – und trotzdem, versuche der Versicherung einmal klar zu machen, dass du damals einfach gelogen hast, weil du nicht in die Schule wolltest. Kannst du dir vorstellen, dass das ziemlich knifflig wird?

Aus einer Studie des RKI kann man lesen, dass 9,6 % der Kinder und Jugendlichen Physiotherapie, 6,1 % Logopädie, 4 % Ergotherapie in Anspruch nehmen.

Noch höher sind die Zahlen bei psychischen Erkrankungen. Im Jahr 2017 wurden bei mehr als 25 % aller Kinder und Jugendlichen eine psychische Störung oder Verhaltensauffälligkeit dokumentiert.

Bei Jungen sind die Zahlen noch höher.

Was folgt aus diesen Zahlen? Wann sind die Kinder noch gesund? Wenn sie noch ganz jung sind, am besten bevor sie in die Schule gehen. Jetzt wird es aber problematisch, da eine Berufsunfähigkeitsversicherung normalerweise erst möglich ist ab dem Alter von 10 Jahren – bis dahin sind schon eine große Zahl der Kinder nicht mehr versicherbar!

Was kannst du also tun, wenn du deinem Kind den besten Start ins Leben ermöglichen möchtest?

BU-Optionen für Kinder

Wenn du sowieso einen Sparplan für dein Kind anlegen möchtest, gibt es einige Sparpläne für Kinder, die eine sogenannte BU-Option beinhalten. Das heißt, meist zu Berufsbeginn kann eine Berufsunfähigkeit ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Wenn es bis dahin zu Beschwerden gekommen ist, müssen diese nicht angegeben werden. Leider sind hier meist nur recht niedrige Berufsunfähigkeitsrenten möglich, denn eine Rente von 1000 € kann heute ganz interessant klingen, aber in 20 Jahren ist das nur etwas die Hälfte wert. Und was kannst du dir heute mit 500 € im Monat leisten? Gerne können wir dir hier Möglichkeiten nennen.

Absicherungen für Kinder

Wer keinen Sparplan machen möchte, sondern nur eine Absicherung für sein Kind möchte, wird erst ab 3 Jahre fündig. Die Bayerische bietet hier eine Grundfähigkeitsversicherung, die in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden kann.

Ab 6 Jahren gibt es eine Grundfähigkeitsversicherung der Basler mit BU-Wechseloption oder die Nürnberger bietet hier ihre Schulunfähigkeitsversicherung an. 

Bei all diesen Varianten muss aber bei Umwandlung der Beruf angegeben werden. Vor hohen Beiträgen wegen einem Beruf, der sehr teuer ist, ist das Kind nicht abgesichert. Das geht erst ab 10 Jahren. Ab diesem Alter bieten einige Versicherungen eine Berufsunfähigkeitsversicherung an, bei der später der Beruf nicht nachgemeldet werden muss – gerade bei handwerklichen, sportlichen, künstlerischen Berufen oder auch bei Lehramtsstudenten würde das viel Geld sparen.

Daher unsere Empfehlung: Wenn dir die Absicherung möglichst früh wichtig ist: Eine Grundfähigkeitsversicherung mit 3 Jahren und mit 10 Jahren prüfen, ob eine echte Berufsunfähigkeitsversicherung möglich ist.

Wenn du dich also nicht selbst mit dem Thema herumschlagen möchtest, melde dich einfach bei uns über das Kontaktformular oder noch einfacher: vereinbare einfach einen Termin hier, bei einem unserer Experten für Berufsunfähigkeit.

Judith Schmied

Beitrag von Judith Schmied, Spezialistin für Berufsunfähigkeit

Mehr über unser Team


Finanzteam26-Logo
Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3