04. März 2021

Die beste BU für Studenten

Warum es empfohlen wird, schon als Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu machen, haben wir schon beschrieben. Nur, worauf muss ich besonders als Student achten, wenn ich die beste Berufsunfähigkeitsversicherung heraussuchen möchte?

 Vorrangig ist eine Normalannahme – mit möglichst keinen Ausschlüssen

Egal ob Schüler, Student, Azubi, Arbeitnehmer oder Selbständiger – vorrangig ist immer wichtig, dass die Versicherung dich nimmt. Dazu machen wir, wenn eine Gesundheitsfrage oder eine Frage nach gefährlicheren Hobbys mit ja beantwortet wird, immer eine anonyme Voranfrage. Wenn ich nur eine Versicherung mit Normalannahme- also ohne irgendwelche Ausschlüsse – habe, dann sind die Bedingungen – soweit sie im Gut-Bereich sind – erst einmal nicht so wichtig.

Also: zuerst einmal sehen, wer nimmt dich mit möglichst keinen Ausschlüssen an.

Bedingungen sind erst wichtig, wenn du mehrere Möglichkeiten hast

Wenn es hier mehrere gibt, dann sind Bedingungen wichtig. In den letzten Jahren gab es ständig Änderungen der Bedingungen – deswegen sind auch Tests meist schon veraltet, wenn sie veröffentlicht werden. Inzwischen gleichen sich die Versicherungen aber immer mehr an – und auf die Grundbedingungen musst du bei den guten Versicherungen eigentlich gar nicht mehr schauen- eine abstrakte Verweisung hat kaum noch eine Versicherung. Daher sind uns andere Dinge wichtig.

Erhöhungsmöglichkeiten sind wichtig

Als Student studierst du vermutlich auch, weil du dann später besser verdienen möchtest. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass die Absicherung, die du jetzt als Student machst nicht mehr ausreicht. Also muss es gute Erhöhungsmöglichkeiten geben.

Günstigen Beitrag sichern

Da du als Student meist einen sehr günstigen Beitrag bezahlst, ist es wichtig, dass du deinen späteren Beruf nicht nachmelden musst- schön wäre es, wenn du ihn nachmelden kannst, falls es günstiger wäre. Das Optimum wäre, wenn du auch bei der Erhöhung deiner Berufsunfähigkeitsrente deinen neuen Beruf nicht angeben musst oder Hobbys, die du vielleicht neu begonnen hast. Das heißt- es sollte Erhöhungen ohne Risikoprüfung geben, statt Erhöhungen nur ohne Gesundheitsprüfung

Wohin geht dein Weg?

  • Überlegen solltest du auch- ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du einmal Beamter wirst- dann macht es Sinn, auch jetzt schon zu schauen, dass eine Dienstunfähigkeitsklausel in deiner Versicherung ist.
  • Könnte es sein, dass du dich selbständig machst – dann sollten die Bedingungen bei Selbständigkeit gut sein.

Wichtig ist noch, dass es eine gute Definition für Studenten gibt

Wenn es keine Definition gibt, wann der Student eigentlich berufsunfähig ist, hat er eigentlich während des Studiums nur eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung, denn solange der Student noch irgendetwas arbeiten kann, verdient er besser, als ein Student.

Gut wäre es wenn die Lebensstellung, die du hast, wenn du fertig bist und den Beruf, den du studierst auch ausüben würdest, schon berücksichtigt wird. Normalerweise geschieht das allerdings erst in der 2. Hälfte deines Studiums

Wenn wir all diese Punkte betrachten, haben wir im Moment unsere empfohlenen Versicherungen wie folgt. (Bedingungen bei all diesen Versicherungen sind sauber, von uns geprüft)

Wenn du Beamter wirst:

Wenn du keine Risikoprüfung bei Erhöhung möchtest und gute Bedingungen bei Selbständigkeit möchtest:

Sehr gute Bedingungen und vor allem eine gute Risikoprüfung haben wir noch bei

Hier passt bis auf die Erhöhung ohne Risikoprüfung alles

Wenn du dich also nicht selbst mit dem Thema herumschlagen möchtest, melde dich einfach bei uns über das Kontaktformular oder noch einfacher: vereinbare einfach einen Termin hier, bei einem unserer Experten für Berufsunfähigkeit.

Judith Schmied

Beitrag von Judith Schmied, Spezialistin für Berufsunfähigkeit

Mehr über unser Team


Kontakt
  • Finanzteam26
    Hauptstraße 26
    89233 Neu-Ulm/Pfuhl
  • Tel: 0731/ 972 709 3